Reform der Sachaufklärung, Teil 2

Nachdem wir Ende letzten Jahres ein Updatepaket für die Standardeinrichtungen rund um die Zwangsvollstreckungsaufträge und das Textpaket pro 1.0 veröffentlicht haben, beschäftigen wir uns derzeit mit dem neuen PfÜB-Formular. Dieses wird ab dem 1. März 2013 verbindlich werden. Daher planen wir aktuell im Zeitraum Mitte Februar wieder ein Update für die Standardeinrichtungen und eine neue Version des Textpakets pro zu veröffentlichen. Der PfÜB im Textpaket pro wird sich vom Standard insofern unterscheiden, als dass z.B. weitere Anhänge zur Anlage G, ausformuliert von RiOLG Frank-Michael Goebel, enthalten sein werden, die einige Schwächen des Formulars ausgleichen.

Verbesserungen Ratenzahlung

Am 18. Februar wird bei uns ein Workshop rund um das Thema Ratenzahlung in IKAROS stattfinden. Auch Mitglieder des Anwenderbeirats werden daran teilnehmen. Ziel ist es zu erörtern, wie der Umgang mit Ratenzahlungen in IKAROS verbessert werden kann. Sollten Sie Vorschläge oder Anforderungen haben, die Ihrer Meinung nach in dem Workshop unbedingt zur Sprache kommen sollten, so können Sie hier einen Kommentar hinterlassen oder sich – wie gehabt – direkt an den Anwenderbeirat wenden. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Sollten Sie besonderes Interesse an diesem Thema haben, würden wir Sie gern einladen, direkt an dem Workshop teilzunehmen. In diesem Fall bitten wir zwecks Anmeldung direkt Kontakt mit uns aufzunehmen.

Update des Gerichtsstandsverzeichnisses

Ein Update des Gerichtsstandsverzeichnisses steht auf unserem FTP-Server unter /kunden/wartung/GSV/ für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag zum Download bereit.

Führen Sie das Update bitte mit der Textdatei gsv-2012-12.txt durch, wie im Kapitel „Aktualisierung des Gerichtsstandsverzeichnisses“ des Anwenderhandbuchs zu IKAROS beschrieben.

Link: gsv-2012-12.zip im ZIP-Archiv herunterladen.