Einladung zum 20. IKAROS-Anwendertreffen 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Oktober 1989 wurde in Lippstadt die Idee geboren, eine Software für Inkassounternehmen zu entwickeln. Im Oktober 2014 feiert IKAROS somit seinen 25. Geburtstag. Dafür kann es keinen schöneren Rahmen geben als unser

20. IKAROS-Anwendertreffen
von Freitag, 10. Oktober 2014,
bis Samstag, 11. Oktober 2014,
im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf.

Natürlich wird dieses Treffen wieder gespickt sein mit vielen aktuellen Informa­tio­nen rund um IKAROS, und es wird dem Erfahrungsaustausch unter den Anwendern Raum bieten.

Um den Nutzen für jeden Teilnehmer zu optimieren, haben wir die Aufteilung der Slots überarbeitet: Am Freitag können Sie Ihren persönlichen Fokus auf Gesetze und ihre Auswirkungen oder auf fachliche Innovationen setzen; alternativ können Sie tief in die Technik von IKAROS G4 einsteigen. Am Samstagmorgen sehen wir die Spezialisierung für Anwender von IKAROS starter/basic und von IKAROS plus/enterprise vor sowie einen Slot mit Themen über IKAROS hinaus.

Anlässlich des 25. Geburtstags von IKAROS erwartet uns am Freitagabend mit dem Comedian, Imitator und Fernsehstar Matze Knop noch ein besonderes Highlight.

ausschnitt matze knop kleinSie finden die schriftliche Einladung inklusive der Agenda und Themenliste auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Wichtige Änderungen bei Fremdkennziffern zum 01.10.2014!

Auch bei Verwendung von „Fremdkennziffern“ erhalten Anwender von den beiden NRW-Mahngerichten Euskirchen und Hagen künftig die vereinbarten EGVP-Rückmeldungen:

Einsatz von Prozessbevollmächtigtenkennziffern eines anderen Bundeslandes (sogenannte Fremdkennziffern) bei den beiden NRW-Mahngerichten Euskirchen und Hagen – wichtige Änderung zum 01.10.2014:

Bisher wurden Mahnverfahren, die in elektronischer Form unter Nutzung einer Fremdkennziffer in NRW eingeleitet wurden, grundsätzlich ohne die Übermittlung von Verfahrensnachrichten (z. B. Kostenrechnung, Zustellungsnachrichten) über das EGVP abgewickelt. Dies galt auch dann, wenn bei dieser fremden (also durch ein anderes Bundesland erteilten) Prozessbevollmächtigtenkennziffer die Übermittlung von Verfahrensnachrichten per EGVP vereinbart wurde. Ursprünglicher Grund für diese Verfahrensweise war die ehemalige Erstellung von Ausgangsdaten auf Datenträgern. Der aufwändige Versand von Datenträgern mit vereinzelten Nachrichten an Antragsteller, die nicht regelmäßig Daten vom Mahngericht erhalten, sollte vermieden werden. Nachdem Verfahrensnachrichten inzwischen ohnehin täglich per EGVP übermittelt werden, besteht kein Bedarf mehr für diese Einschränkung.

Ab dem 01.10.2014 erhalten daher Anwender, die bei den Mahngerichten Euskirchen und Hagen Anträge auf Erlass eines Mahnbescheids mit einer Fremdkennziffer einreichen, elektronische Rückmeldungen per EGVP, soweit dies mit dem Gericht, welches die Kennziffer erteilt hat, vereinbart worden ist.“

Quelle: Aktuelle Informationen zum Mahnverfahren (abgerufen am 16.06.2014)

Update des Bankleitzahlenverzeichnisses (2014-06)

Das aktuelle BLZ-Verzeichnis, gültig ab 9. Juni 2014, steht Kunden mit gültigem Wartungsvertrag zum Download unter /kunden/wartung/BLZ/ auf unserem FTP-Server bereit. Informationen zum Einspielen des aktualisierten BLZ-Verzeichnisses entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Dokument. Bitte beachten Sie, dass die Kontonummernüberprüfung von IKAROS 1.6 oder neuer zu einem späteren Zeitpunkt aktualisiert werden muss. In der Zwischenzeit kann die Fehlermeldung “Für die Kontonummer … existiert kein Prüfziffernberechnungsverfahren” auftreten, falls neue, noch nicht unterstützte Prüfziffernberechnungsverfahren benötigt werden.

Links:

Für IKAROS ab Version 2.4:
BLZUpdate_mit_BIC.blz

Für IKAROS ab Version 1.6:
BLZUpdate.blz

Ihnen bleiben nicht mehr ganz 5 Monate…

… dann müssen Ihre Formulare den Transparenzregelgungen des GguG entsprechen!

Alt und Neu

Das erwartet Sie:
– Detaillierte Aufschlüsselung der Inkassokosten: Art, Höhe und Entstehungsgrund bzw.
rechtliche Grundlage.

– Zentral konfigurierbare Textanpassungen zu den RVG Nummern
(gesondert für Inkassodienstleister und Rechtsanwälte)

– Die Werte werden beim Aufruf der Gebührenberechnung ermittelt bzw. gesammelt
und zum Vorgang gespeichert.

Ausführliche Informationen zur neuen 1. Mahnung finden Sie in einem unserer letzten Einträge.

Gern unterstützen wir Sie bei der Umsetzung.

Rufen Sie unser Vertriebsteam an und vereinbaren einen Termin.