RSS-Feed abonnieren

Kurzanleitung zum abonnieren unseres Blog als RSS-Feed beispielhaft in Firefox:

Sie finden in der oberen rechten Ecke unserer Blogseite folgende Symbole:

Blogseite oben rechtsKlicken Sie auf das organgefarbende Symbol für RSS-Feed.

Danach öffnet sich folgendes Fenster:

2. SchrittSie können nun unseren Blog als „Dynamisches Lesezeichen“ oder in Outlook abonnieren.

Nach der getroffenen Auswahl klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt abonnieren“.

Update des Gerichtsstandsverzeichnisses (2015-03)

Ein Update des Gerichtsstandsverzeichnisses steht auf unserem FTP-Server unter /kunden/wartung/GSV/ für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag zum Download bereit.

Führen Sie das Update bitte mit der Textdatei gsv-2015-03.txt durch, wie im Kapitel „Aktualisierung des Gerichtsstandsverzeichnisses“ des Anwenderhandbuchs zu IKAROS beschrieben.

Link: gsv-2015-03.zip im ZIP-Archiv herunterladen.

Hinweis:
Beachten Sie bitte, dass beim Einspielen eines GSV-Updates zuvor gemachte manuelle Änderungen überschrieben werden.

Update des Bankleitzahlenverzeichnisses (2015-03)

Das aktuelle BLZ-Verzeichnis, gültig ab 9. März 2015, steht Kunden mit gültigem Wartungsvertrag zum Download unter /kunden/wartung/BLZ/ auf unserem FTP-Server bereit. Informationen zum Einspielen des aktualisierten BLZ-Verzeichnisses entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Dokument. Bitte beachten Sie, dass die Kontonummernüberprüfung von IKAROS 2.4 oder neuer zu einem späteren Zeitpunkt aktualisiert werden muss. In der Zwischenzeit kann die Fehlermeldung „Für die Kontonummer … existiert kein Prüfziffernberechnungsverfahren“ auftreten, falls neue, noch nicht unterstützte Prüfziffernberechnungsverfahren benötigt werden. Aktuell sind jedoch keine fehlenden Verfahren bekannt.

Links:

Für IKAROS ab Version 2.4:
BLZUpdate_mit_BIC.blz
BLZ-Verzeichnis-Update.pdf 

Update für das Krüger-Postleitzahlenverzeichnis (2015-1)

Anwender mit gültigem Wartungsvertrag können ab sofort das aktuelle Update für das in IKAROS verwendete Postleitzahlenverzeichnis im Verzeichnis /kunden/wartung/PLZ/ auf unserem FTP-Server herunterladen. Bitte beachten Sie die Installationshinweise in der enthaltenen readme.txt.

Link: Update für das Krüger Postleitzahlen-Verzeichnis  (2015-1) im ZIP-Archiv herunterladen.

Abkündigung EGVP-Client

Gegen Ende des letzten Jahres wurde seitens der Justiz der EGVP Classic Bürger-Client zum 01.01.2016 abgekündigt (Details finden Sie unter: http://www.egvp.de/meldungen/index.php).

Davon betroffen ist auch IKAROS, da der Datenaustausch im Rahmen des automatisierten Mahnverfahrens per EGVP-Client erfolgt.

Die Abkündigung bedeutet, dass der EGVP-Client ab dem 01.01.2016 nicht mehr genutzt werden kann und somit zwingend ein Ersatz benötigt wird. Seit einiger Zeit werden Sie bei der Benutzung des EGVP-Clients über eine Meldung auf dieses Ablaufdatum hingewiesen.

Zwischenzeitlich hat die Governikus KG (ehemals bremen online services GmbH & Co. KG, Hersteller des EGVP-Clients) per Newsletter in Aussicht gestellt, dass als Ersatz für den EGVP-Client der „Governikus Communicator Justiz Edition“ in wenigen Wochen zum Download zur Verfügung stehen wird. Dieser wird für Nutzer aus insgesamt 15 Bundesländern lizenz- und pflegekostenfrei erhältlich sein.

Der Governikus Communicator Justiz Edition stellt, nach Angaben der Governikus GmbH, eine 1:1-Alternative zum EGVP-Client dar. Ferber-Software geht daher aktuell davon aus, dass er als Ersatz für den EGVP-Client zur Kommunikation mit den Mahngerichten aus IKAROS heraus verwendet werden kann.

Um diese Annahme zu festigen, wird Ferber-Software nach Veröffentlichung des Governikus Communicators Integrationstests mit IKAROS-GMV starten. Sollten diese Tests positiv verlaufen, gibt Ferber-Software den Governikus Communicator zur Nutzung mit IKAROS frei.

Hinweis: Governikus weist darauf hin, dass der Governikus Communicator aufgrund der aktuellen Vertragslage und den damit einhergehenden Lizenzvereinbarungen für Nutzer aus Baden-Württemberg nicht kostenfrei zur Verfügung gestellt werden kann. Die Governikus KG ist bestrebt, eine Lösung zu finden.

Besonderheiten für Rechtsanwälte

Rechtsanwälte müssen ihren elektronischen Rechtsverkehr künftig über das „besondere elektronische Anwaltspostfach“ (beA) abwickeln. Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) ist derzeit damit beschäftigt, das beA umzusetzen und dessen Einführung zum 01.01.2016 sicherzustellen. Damit besteht ab 2016 grundsätzlich Empfangszuständigkeit/-bereitschaft über das beA für alle zugelassenen Rechtsanwälte.

Durch die Abkündigung des EGVP-Clients seitens der Justiz sind Rechtsanwälte somit ab dem 01.01.2016 auf das beA angewiesen. Da der Zeitplan zur Umsetzung des beA jedoch sehr eng gesteckt ist, erwägen Justiz und BRAK eine Übergangsfrist, um laufende anwaltliche Tätigkeiten nicht zu behindern. Während dieser Übergangsfrist können EGVP und beA parallel betrieben werden. Die genannte Übergangsfrist wurde jedoch bislang nicht genauer spezifiziert. Im Hinblick auf die Übergangsfrist geht Ferber-Software aktuell davon aus, dass Rechtsanwälte auch nach dem 01.01.2016 noch per EGVP (dann über den Governikus-Communicator) kommunizieren können.

Wir halten Sie in unserem Blog über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Ankündigung 21. IKAROS-Anwendertreffen

Unser 21. IKAROS-Anwendertreffen findet in diesem Jahr am 16. und 17. Oktober 2015 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Warnemünde statt.

Bitte planen Sie diesen Termin schon heute in Ihrem Kalender ein!

Für die Erstellung unserer Agenda bitten wir Sie um Unterstützung: Teilen Sie uns bitte Ihre Vorschläge zu aktuellen Fragestellungen oder interessanten Themen mit. Ein toller Beitrag zum Erfahrungsaustausch beim Anwendertreffen wäre es, wenn Sie bereit wären, Ihre speziellen Einrichtungen in IKAROS oder Ihre Ideen vorzustellen.

Senden Sie Ihre Anregungen zur Tagesordnung bitte kurz und formlos bis zum 17. April an Ute Strathaus (E-Mail: strathaus@ferber-software.de) oder nutzen Sie die Kommentarfunktion unseres Blogs.

Die schriftlichen Einladungen inklusive aller Informationen und der Tagesordnung zum IKAROS-Anwendertreffen werden wir Ihnen im Frühsommer 2015 zusenden.