Einladung zum 22. IKAROS-Anwendertreffen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Planungen für unser Anwendertreffen sind abgeschlossen und wir freuen uns, Sie am 7. und 8. Oktober 2016 zu einem interessanten und abwechslungsreichen Programm im Lindner Congress Hotel in Düsseldorf einladen zu dürfen.

Lesen Sie hier mehr zum Programm und zur Anmeldung, oder warten Sie auf die schriftliche Einladung, die bereits auf dem Weg zu Ihnen ist.

Wir freuen uns auf Sie!

Aktualisierung Übergangsfristen EGVP-Classic-Client

Die Justiz hat auf der offiziellen EGVP-Website („www.egvp.de“, Stand 20.06.2016) erneut die Fristen für die vorläufige Weiterverwendung des EGVP-Classic-Clients aktualisiert.

Bislang sollte der EGVP-Classic-Client am 01.10.2016 endgültig abgeschaltet werden. Support sollte nur noch bis zum 01.04.2016 geleistet werden.

Neu ist nun, dass der EGVP-Classic-Client erst zum 01.01.2018 endgültig abgeschaltet wird. Er steht bis dahin noch zum Download auf www.egvp.de zur Verfügung. Der Support wurde ebenfalls verlängert und läuft noch bis zum 31.12.2016.

Weitere Details hierzu können Sie unter http://www.egvp.de nachlesen.

Update des Bankleitzahlenverzeichnisses (2016-06)

Das aktuelle BLZ-Verzeichnis, gültig ab 6. Juni 2016, steht Kunden mit gültigem Wartungsvertrag zum Download unter /kunden/wartung/BLZ/ auf unserem FTP-Server bereit. Informationen zum Einspielen des aktualisierten BLZ-Verzeichnisses entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Dokument. Bitte beachten Sie, dass die Kontonummernüberprüfung von IKAROS 2.4 oder neuer zu einem späteren Zeitpunkt aktualisiert werden muss. In der Zwischenzeit kann die Fehlermeldung „Für die Kontonummer … existiert kein Prüfziffernberechnungsverfahren“ auftreten, falls neue, noch nicht unterstützte Prüfziffernberechnungsverfahren benötigt werden. Aktuell sind jedoch keine fehlenden Verfahren bekannt.

Links:

Für IKAROS ab Version 2.4:
BLZUpdate_mit_BIC.blz
BLZ-Verzeichnis-Update.pdf 

Update zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA)

Das beA für alle Rechtsanwälte soll laut letzter offizieller Ankündigung der BRAK ab dem 29. September 2016 empfangsbereit sein.

Heute hat die BRAK jedoch eine Presseerklärung bezüglich des AGH-Verfahrens zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach verschickt. Darin heißt es, dass die BRAK bis zum Abschluss des Hauptsacheverfahrens von der Einrichtung empfangsbereiter beAs für alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in Deutschland absehen wird.

Ob dies Einfluss auf den geplanten Starttermin am 29. September haben wird, ist unklar. Aber unabhängig davon können Verfahren zunächst weiterhin über das EGVP laufen.

Zudem arbeitet Ferber-Software bereits mit der Procilon IT-Solutions GmbH zusammen, die mit der technischen Umsetzung des Nachrichtenaustauschs zwischen dem beA und IKAROS beauftragt ist. In einem ersten Schritt wird für IKAROS-GMV eine Schnittstelle für den Nachrichtenaustausch mit den Mahngerichten und dem beA geschaffen.

Leider liegen jedoch nach wie vor nur spärliche technische Informationen zum beA seitens der BRAK vor.

Version mit webbasierter Aktenbearbeitung verschickt

Am 31.05.2016 wurde die IKAROS-enterprise-Version 2016.1 freigegeben und verschickt. Mit dieser Version ist erstmals die webbasierte Aktenbearbeitung auf Grundlage der IKAROS-G4-Architektur möglich. Akten können dort in der neu gestalteten und fortschrittlichen IKAROS-Web-Oberfläche bearbeitet werden. Damit ist ein weiterer, großer Schritt in Richtung der vierten Generation von IKAROS getan.

Auch IKAROS starter/basic/plus-Anwender können einen ersten Eindruck von der neuen Version über die kleinen Videos unter http://www.ferber-software.de/ikaros-g4.html gewinnen.