Unternehmen

12. Dezember 2016

Lippstadt am Sonntag, "Turniermanager" überzeugt Jury

Beim zweiten Programmierwettbewerb von Ferber Software setzt sich der Benjamin durch

Lippstadt. Bereits zum zweiten Mal rief Ferber-Software zu einem Programmierwettbewerb auf. Unter dem Motto „Alles rund ums Spielen“ wurde Schülern der Oberstufen der Gymnasien und Berufsschulen in der Region die Möglichkeit gegeben, ihre Programmierkenntnisse unter Beweis zu stellen. Hiervon machten insgesamt 28 Schüler Gebrauch und reichten ihre Ideen bis Ende Oktober einzeln oder in Gruppen ein.
Von den insgesamt 14 erhaltenen Beiträgen wurden durch eine Jury aus Ferber-Software-Mitarbeitern die fünf besten Entwürfe ausgewählt und unlängst durch die jeweiligen Gruppen vorgestellt.
Die Schüler des Lippe-Berufskollegs, des Gymnasiums Schloss Overhagen, des Friedrich-List-Berufskollegs in Hamm sowie des Städtischen Gymnasiums Erwitte stellten sich hierbei der Herausforderung, ihre Projektergebnisse im Rahmen einer Abschlusspräsentation sowohl vor ihren Mitbewerben, weiteren interessierten Schülern und Lehrern als auch der 3-köpfigen Jury vorzulegen.
Durchgesetzt hat sich der jüngste aller Teilnehmer: der 15-jährige Marc Meyer, Schüler der Marienschule Lippstadt, mit seinem Programm „Turniermanager“. Dieses ist in der Lage, Sportturniere zu planen und durchzuführen. Für seinen Sieg erhielt er ein Preisgeld von 1.000 Euro, das zu gleichen Teilen dem Teilnehmer und der Schule zukam. Den zweiten Platz erreichte Jan-Philipp Roslan, Schüler des Lippe-Berufskollegs, und ein Schüler vom FriedrichList-Berufskolleg in Hamm, Monir Gorczinsky, errang den dritten Platz. Auch sie erhielten Preisgelder für sich und die Schulen.
Die Resonanz von Schülern, Lehrern sowie von Ferber-Software war durchweg positiv. FerberSoftware bedankte sich bei den Schüler für ihre Teilnahme sowie bei den Lehrern und Schulleitungen für ihre Unterstützung. Sicherlich wird der Programmierwettbewerb in den nächsten Jahren fortgeführt.

Die Gewinner der Plätze 1 - 3 und der Abteilungsleiter der Entwikklung (v. l.): Bernfried Schürmann (Abteilungsleiter Entwicklung), Marc Meyer (1.Platz), JanPhilipp Roslan (2.Platz) und Monir Gorczinsky (3. Platz).