Language-2Created with Sketch.
5
30.11.2020
Christian Strasser

IKAROS-ProtocolHandler in Google Chrome und Microsoft Edge erlauben

Ersetzt, bzw. erweitert den Blog-Eintrag vom 07.11.2019, da die Richtlinien für die „URLWhitelist“ abgekündigt wurde.

Ab der Google Chrome und der Microsoft Edge Version 85 gibt es die Richtlinie „AutoLaunchProtocolsFromOrigins“, welche anstelle der „URLWhitelist“ eingesetzt werden muss.

Tipp: Sie können sich im Chrome, bzw. Edge alle lokal aktiven Richtlinien anzeigen lassen, indem Sie im Browser als Adresse „chrome://policy“ eingeben. Im Microsoft Edge lautet die Adresse „edge://policy“.

Ausrollen der Richtlinie „AutoLaunchProtocolsFromOrigins“

Da es sich um Einträge in der Windows-Registry eines jeden Clients handelt, haben Sie zwei Möglichkeiten die nötigen Einträge hinzuzufügen:

  • Sie erstellen sich eine „.reg“-Datei und spielen diese auf jedem Client ein. Ein Beispiel für eine „.reg“-Datei finden Sie im Kundenbereich.
  • Sie nutzen eine Group Policy auf Ihrem Domain Controller, um die Registry-Einträge von zentraler Stelle aus zu verteilen. Hierfür stellen Google und Microsoft Vorlagen bereit, die Sie im Group Policy Manager auf Ihrem Domain Controller konfigurieren können.

Mehr Informationen und die Vorlagen der Richtlinien für Ihren Administrator finden Sie unter folgenden Adressen: 
https://www.chromium.org/administrators/policy-templates
https://www.microsoft.com/de-de/edge/business/download