Abschaltung EGVP-Classic-Client

Sollten Sie nach wie vor noch den EGVP-Classic-Client verwenden, so beachten Sie bitte Folgendes:

Beim Start des EGVP-Classic-Clients werden Sie aktuell darüber informiert, dass die Abschaltung des Clients seitens der Justiz auf den 14.02.2018 verlegt wurde.

Zudem erhalten Sie den Hinweis, dass das EGVP-Postfach beim Umstieg auf das beA gelöscht werden muss.

Bitte beachten Sie, dass IKAROS das beA aktuell noch nicht unterstützt. Aus diesem Grund dürfen Sie auf keinen Fall das EGVP-Postfach löschen, welches Sie für den Datenaustausch im automatisierten gerichtlichen Mahnverfahren benutzen, da die zentralen Mahngerichte die Nachrichten nur auf demjenigen elektronischen Weg zurückliefern, auf dem sie übermittelt wurden (s. dazu http://bea.brak.de/wie-funktioniert-bea/automatisiertes-mahnverfahren/).

Als Ersatz für den EGVP-Classic-Client steht bereits seit einiger Zeit der Governikus Communicator Justiz Edition zur Verfügung. Er ist für die Nutzung mit IKAROS freigegeben und stellt eine 1:1-Alternative zum EGVP-Classic-Client dar. Mit diesem Client können Sie ihr bestehendes EGVP-Postfach weiter verwenden.

Der Governikus Communicator Justiz Edition kann unter https://www.governikus.de/produkte-loesungen/governikus-communicator/justiz-edition bezogen werden.

Vorbereitung auf die DSGVO

Sind Sie schon optimal auf die EU-DSGVO vorbereitet? Oder stehen Sie noch vor der Aufgabe, ein Datenschutzkonzept zu erarbeiten?

Nutzen Sie die verbleibende Zeit und profitieren Sie von unserem Angebot eines gemeinsamen Workshops, der sich genau mit dem Thema „Erarbeitung und Aufstellung eines Datenschutzkonzepts“ beschäftigt. Herr Schürmann,  Leiter Entwicklung und Gesamtproduktmanager IKAROS, hat diesen Workshop ausgearbeitet und wird dabei zusammen mit Ihnen Hinweise und Denkanstöße besprechen sowie diese auf die Situation Ihres Unternehmens übertragen. Zudem werden die Möglichkeiten der Version 2.12 von IKAROS unter G3 dargestellt und auf Stolperfallen bei der DSGVO-Konformität hingewiesen. Ein Blick in die Version 2018.1 von IKAROS rundet das Angebot ab, sodass Sie die Konzepte auch in G4 entsprechend zukunftsfähig aufbauen können.

Dieser Workshop wurde bereits erfolgreich bei einigen Kunden durchgeführt.

Zuletzt war Holger Dickhäuser, Head of Litigation bei der Inkasso Kodat GmbH & Co. KG  mit diesem besonderen Angebot sehr zufrieden:

„Der Workshop zum Thema „EU-DSGVO mit IKAROS von Herrn Schürmann hat uns begeistert.
Die Betrachtung der gesetzlichen Anforderungen war praxisorientiert und gemeinsam mit den vorgestellten Anregungen und Tipps zur Umsetzung der Regelungen im Unternehmen allgemein und speziell mit IKAROS – auch in der Version 2.12 in G3 – sehr wertvoll für uns. Wir fühlen uns in unseren eigenen Gedankengängen gut ergänzt und komplettiert, sodass wir uns auf die gesetzlichen Anforderungen der EU-DSGVO zum 25. Mai 2018 einstellen und die entsprechenden Maßnahmen ergreifen können.“

Nehmen auch Sie die professionelle Unterstützung wahr und melden sich mit Terminvorstellungen bei Herrn Schürmann (bernfried.schürmann@ferber-software.de). Individuelle Anreize zu den Inhalten werden wir gern berücksichtigen.

Update des Bankleitzahlenverzeichnisses (2017-12)

Das aktuelle BLZ-Verzeichnis, gültig ab 4. Dezember 2017, steht Kunden mit gültigem Wartungsvertrag zum Download unter /kunden/wartung/BLZ/ auf unserem FTP-Server bereit. Informationen zum Einspielen des aktualisierten BLZ-Verzeichnisses entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Dokument. Bitte beachten Sie, dass die Kontonummernüberprüfung von IKAROS 2.4 oder neuer zu einem späteren Zeitpunkt aktualisiert werden muss. In der Zwischenzeit kann die Fehlermeldung „Für die Kontonummer … existiert kein Prüfziffernberechnungsverfahren“ auftreten, falls neue, noch nicht unterstützte Prüfziffernberechnungsverfahren benötigt werden. Aktuell sind jedoch keine fehlenden Verfahren bekannt.

Links:

Für IKAROS ab Version 2.4:
BLZUpdate_mit_BIC.blz
BLZ-Verzeichnis-Update.pdf 

Freigabe der Version 2.12

Seit vergangenem Donnerstag, dem 23.11.2017, steht IKAROS G3 in der neuesten Version 2.12 zur Verfügung. Eines der Highlights dieser Version ist die erste Implementierung der EU-DSGVO, die ab dem nächsten Jahr verbindlich sein wird.

Bei Fragen zum Thema EU-DSGVO können Sie entweder einen Kommentar hier im Blog hinterlassen, oder sich mit Herrn Schürmann in Verbindung setzen.

Mehr zu den Vorteilen der Version 2.12 lesen Sie in unserem Kundenbereich.